Seitenanfang

DE   EN   | SCHRIFT: A    A+   A++ | KONTRAST +| Österreichische Gebärdensprache
Stadt Linz - Kultur
Stadt Linz - Startseite
 » Linz 1918/1938 » Linz 1918/1938 - Jüdische Biographien » Themen » Stadtgeschichte »  »  »  » Startseite

Linz 1918/1938

Jüdische Biographien

Buchcover Linz 1918/1938, Jüdische Biographien

Verena Wagner

Linz 1918/1938 - Jüdische Biographien

Historisches Jahrbuch 2016/2017/2018
Linz 2018, ISBN 978-3-900388-63-8
624 Seiten, illustriert, EUR 35,00

Erhältlich im Archiv der Stadt Linz, im Buchhandel sowie im Online-Shop der Stadt Linz

Anhand ausgewählter biographischer Beispiele werden in diesem Buch die Umbruchsjahre 1918 und 1938 fokussiert: Das Ende der Monarchie und den Übergang zur Demokratie dokumentiert das Tagebuch eines 18-jährigen Linzer Juden. Die Schatten, die sich bereits während des autoritären Ständestaates auf die jüdische Minderheit legten, werden am Beispiel eines Linzer Zionisten und dessen Umfeld reflektiert. Die Auswirkungen des menschenverachtenden Nationalsozialismus auf die jüdische Bevölkerung wiederum können am kommissarischen Leiter der Israelitischen Kultusgemeinde demonstriert werden. Einen Einblick in die Zuspitzung der antisemitischen Agitationen bieten die Erfahrungen der letzten in Linz zum Judentum übergetretenen Katholikin sowie die traumatischen Erlebnisse eines jüdischen Mädchens in der Novemberpogromnacht. Bisher unveröffentlichte Fotos veranschaulichen die fragile Stellung der jüdischen Bevölkerung in den Jahren des politischen und gesellschaftlichen Wandels.

Verena Wagner ist evangelische Theologin und Autorin mehrerer Bücher zur jüdischen Geschichte in Linz und Oberösterreich.

Zu den Biographien.

KONTAKT

Archiv der Stadt Linz
Hauptstraße 1 - 5
4041  Linz

Tel: +43 732 7070 2973
Fax: +43 732 7070 2962
E-Mail: archiv@mag.linz.at

weitere Informationen: