Seitenanfang

DE   EN   | SCHRIFT: A    A+   A++ | KONTRAST +| Österreichische Gebärdensprache
Stadt Linz - Presse
Stadt Linz - Startseite
 » November 2012 »  »  »  » Presse-Archiv » Presse »  » Startseite
FRAUEN
Presseaussendung vom 09.11.2012

Frauenpreis der Stadt Linz soll Statut erhalten

In der Sitzung des Ausschusses für Frauen, Umwelt, Naturschutz und Bildung am 8. November 2012 stand unter anderem die Genehmigung der Statuten für den Frauenpreis der Stadt Linz auf der Tagesordnung.

Das Frauenbüro der Stadt Linz und der Frauenausschuss haben 2006 bis 2011 jährlich eine Linzerin mit dem „Hexenbesen am Goldenen Band“ ausgezeichnet. In Anlehnung an diesen Preis wurde auf Initiative von Frauenstadträtin Mag.a Eva Schobesberger 2012 zum ersten Mal der „Frauenpreis der Stadt Linz“ verliehen. Damit ist erstmals ein Projekt mit feministischem Schwerpunkt ausgezeichnet und einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt worden.

Der Frauenpreis würdigt Projekte, die sich durch herausragendes Engagement für Mädchen und Frauen und durch besonderes feministisches und frauenpolitisches Anliegen auszeichnen. Pro Linzer Verein, Non-Profit-Organisation, NGO, Projektinitiative oder Einzelperson kann jeweils ein Projekt eingereicht werden, welches bereits realisiert wurde oder sich gerade in Umsetzung befindet. Es können auch Projekte eingereicht werden, die bereits durch eine Subvention der Stadt Linz gefördert wurden beziehungsweise eine Förderung des Linzer Frauenbüros erhalten haben. Die Vergabe des Preises erfolgt auf Vorschlag der Jury.

Die Höhe des Preisgeldes orientiert sich mit jeweils 3.600 Euro an den Kunstwürdigungspreisen der Stadt Linz. Mit dem zuerkannten Preisgeld soll einerseits ein finanzieller Anreiz geschaffen und andererseits die Weiterführung erfolgreicher Projekte erleichtert oder ermöglicht werden.

Der Frauenpreis der Stadt Linz soll jährlich anlässlich des Internationalen Frauentags am 8. März im Rahmen des „talk of fem“ verliehen werden. Er soll auch in Zukunft durch die mit ihm verbundene öffentliche Aufmerksamkeit, finanzielle Unterstützung und politische Anerkennung helfen, die feministischen und frauenpolitischen Anliegen ausgezeichneter Projekt voranzubringen, sowie als Vorbild zu geschlechterdemokratischem Handeln ermutigen. Um die Tradition des „Hexenbesens am Goldenen Band“ fortzuführen, wird weiterhin der „Hexenbesen“ in Form einer Anstecknadel überreicht.

Im kommenden Gemeinderat soll über die Genehmigung der Statuten für den Frauenpreis der Stadt Linz abgestimmt werden. In der gestrigen Sitzung des Ausschusses wurde die Vorlage einstimmig zur Kenntnis genommen

KONTAKT

Magistrat der Landeshauptstadt Linz
Hauptstraße 1-5
4041 Linz

Tel: +43 732 7070 0
Fax: +43 732 7070 54 2110
E-Mail: info@mag.linz.at

weitere Informationen:


Newsletter / RSS

Immer gut informiert mit den aktuellen Newslettern und den RSS-Newsfeeds der Stadt Linz.

Newsletter abonnieren.
Weitere Newsletter der Stadt Linz.
RSS - Presseaussendungen.
RSS – Was ist das eigentlich? (neues Fenster).