Seitenanfang

DE   EN   | SCHRIFT: A    A+   A++ | KONTRAST +| Österreichische Gebärdensprache
Stadt Linz - Presse
Stadt Linz - Startseite
 » Mai 2018 »  »  »  » Presse-Archiv » Presse »  » Startseite
Übersicht (Foto: Yewo Landscapes)
STADTPLANUNG/BAU
Presseaussendung vom 08.05.2018

Neugestaltung des Hessenparks auf Schiene (Foto)

Neue Aufenthaltsqualität für 10.000 Quadratmeter große Grünoase in der Stadt

Die Problemlagen am Linzer Hessenplatz sind vielschichtig. Ein Lösungsansatz ist neben sonstigen Begleitmaßnahmen die Umgestaltung dieses Platzes zu einem Ort, an dem sich die Linzerinnen und Linzer wieder wohlfühlen sollen. „Aus dem Hessenplatz soll ein Hessenpark werden, in dem man sich gerne aufhält und auch sicher fühlt“, informiert Vizebürgermeister Mag. Bernhard Baier.

Der Planungsprozess für die Um- und Neugestaltung des ca. 100 mal 100 Meter großen Grünareals ist so weit fortgeschritten, dass ein entsprechender Vorentwurf für das künftige Gestaltungskonzept vorliegt. Dieser soll in der kommenden Gemeinderatssitzung am 24. Mai 2018 zur Beschlussfassung vorgelegt werden.

Der Vorentwurf wurde unter Mitbeteiligung der Bürgerinnen und Bürger erstellt.

Die Grundlage bildete ein Beschluss des Linzer Stadtsenats am 17. August 2017, auf dessen Basis die Planungsgemeinschaft „RAUMPOSITION“ Scheuvens I Allmeier I Ziegler OG in Zusammenarbeit mit „YEWO LANDSCAPES e.U.“ beauftragt wurde. Der Auftakt erfolgte mit dem „Hessenfest“ am 6. Oktober 2017.

In dem gewählten partizipativen Planungsverfahren mit BürgerInnenbeteiligung gab es die Möglichkeit, persönliche Ideen einzubringen und zu diskutieren. Dafür stand das Planungsteam auch vor Ort zur Verfügung.

„In den ,neuen Hessenpark‘ sind also zahlreiche Vorschläge und Ideen der Menschen aus der Nachbarschaft eingeflossen, die eine Attraktivierung des Areals, künftige Spielmöglichkeiten und Aufenthaltszonen zum Inhalt ha-ten“,  betont der für Grünanlagen und innerstädtische Lebensqualität zuständige Vizebürgermeister Mag. Bernhard Baier.

„Wir freuen uns über die Einhaltung des Zeitplanes und den Projektfortschritt. Der Plan geht in die richtige Richtung. Wünschenswert ist seitens der Bürgerinitiative eine weitere Zusammenarbeit mit den Bürgerinnen und Bürgern im Rahmen der Detailplanung, denn vor allem durch die ernstzunehmende Beteiligung kommt es zur Identifikation der StadtteilbewohnerInnen, die eine spätere Akzeptanz und Nutzung des neu gestalteten Parks durch die AnrainerInnen gewährleistet", teilt die Bürgerinitiative Lebenswerter Hessenplatz und Umgebung mit.

Der Planungsprozess lief als „lernender Prozess“ in mehreren Schritten ab, die im Dialog des Planungsteams mit unterschiedlichen Interes-sensgruppen die Anforderungen und Bedürfnisse der künftigen Nutzerinnen und Nutzer berücksichtigten.

Planung in mehreren Phasen

In einer ersten Phase wurden die Rahmenbedingungen, Entwicklungsziele, Bedürfnisse, Konfliktpunkte und Erwartungshaltungen der unterschiedlichen Interessensgruppen erfasst.

In einem zweiten Schritt wurden konkrete Nutzungsvorschläge vor Ort gesammelt, diskutiert, abgewogen und dokumentiert.

Dazu kamen Workshops und Arbeitsgruppen mit VertreterInnen aus Stadtpolitik und -verwaltung, der Bürgerinitiative „Lebenswerter Hessenplatz und Umgebung“, Sozialarbeit und weiteren InteressensvertreterInnen. In unterschiedlichen Arbeitsgruppenformaten wurden Gestaltungskonzepte zur Diskussion gestellt, überprüft und weiterentwickelt.

Mit der Präsentation und der öffentlichen Diskussion der Ergebnisse des Planungsprozesses bzw. der entsprechenden Beschlussfassung durch den Gemeinderat wird die Neugestaltung des Hessenparks nun auf Schiene gebracht.

In den kommenden Monaten sollen nach einem entsprechenden Vergabebeschluss des Stadtsenats die weiteren Planungsschritte, Detailausschreibungen und Vergabeverfahren beginnen. Nach weiteren Vergabebeschlüssen im Herbst soll dann Ende des Jahres die Umsetzungsphase starten. Damit wäre der Park im Sommer 2019 in seinem neuen Erscheinungsbild wieder nutzbar.

Die Schwerpunkte der Neugestaltungsmaßnahmen werden in der Beleuchtung, der Neukonzeption der befestigten Wege und Flächen, der Parkmöblierung, den Spielplätzen sowie der Wiederherstellung der Grünflächen liegen. Für die Realisierung ist in den Jahren 2018 und 2019 eine Summe von etwa  634.000 Euro im städtischen Budget vorgesehen.

Vom Nutzungskonzept zum Vorentwurf

Neue Atmosphären – ein Park als vielfältiger Raum!

Vielfalt an Nutzungsmöglichkeiten – ein Park fürs Quartier.

Das Konzept der Nutzungsvielfalt mit einer Vielzahl an Möglichkeiten lädt ein, den neuen Park auf die unterschiedlichsten Arten zu benützen. Veranstaltungen, Gastgarten, Blütenpark, dezentraler Spielplatz, Sport, Fitness und Spiel oder Erholung, um nur einige zu nennen, sind im neuen Park möglich.

Vorentwurf zum Nutzungskonzept - der Hessenpark bietet Raum für Gemeinschaft und Aktivität

Mehr Durchgängigkeit – mehr Licht – mehr Sicherheit

Der Vorentwurf von YEWO LANDSCAPES folgt dem Prinzip großzügiger, attraktiver Freirauminseln. Jede Parkinsel hat ihre eigene Qualität und Atmosphäre. Ein neues Wegenetz hält die Inseln zusammen und vernetzt sie zusätzlich mit dem Quartier. Das erzeugt großzügige Querungen durch den Park und Räume hoher Aufenthaltsqualität im Park.

An den Wegkreuzungen öffnen sich die Wege zu kleinen Plätzchen. Um den Brunnen ergibt sich dadurch eine bespielbare und vielfach nutzbare Parkfläche. Die Anordnung der neuen Wegachsen setzt den zentral situierten Brunnen in Szene und macht ihn weithin sichtbar. Der Brunnen selbst bekommt eine Platz- sowie eine Wiesenseite und vermittelt zwischen der Stadt- und Parklandschaft.

Mit der erhöhten Durchgängigkeit des Parks sind auch der Portalbereich der Wirtschaftskammer und die Bushaltestellen besser angebunden. Die Eingänge an den Ecken des Parks erhalten ein attraktives Erscheinungsbild. Im nordwestlichen Teil des Parks sollen gastronomische Angebote, welche sich stark zum Park hin orientieren, geschaffen werden.

Die südlichste Parkinsel bildet einen großen, zusammenhängenden Grünbereich mit großen schattenspendenden Bestandsbäumen, die sensibel ins Gesamtkonzept miteinbezogen werden.

Auch die gesamte Beleuchtung des Parks wird erneuert. Durch moderne, helle Leuchten wird auch das subjektive Sicherheitsgefühl erhöht und es werden spannende Akzente im Park gesetzt.

Zahlreiche Sitzgelegenheiten entlang der Wege laden jung und alt zum Rasten und Plaudern ein. Für die Kleinen stehen im Nahbereich der angedachten Gastroangebote zwei Kinderspielbereiche im sonnigen Norden und beschatteten Nordwesten des Areals zur Verfügung.

Weitere GesprächspartnerInnen:
DI Werner Sonnleitner, Direktor des Geschäftsbereichs Stadtgrün und Straßenbetreuung
DI Dominik Scheuch, YEWO Landscapes
DIin Drin Olga Lackner, Bürgerinitiative Lebenswerter Hessenplatz und Umgebung

(Informationsunterlage zur Pressekonferenz von Vizebürgermeister Mag. Bernhard Baier zum Thema „Neugestaltung des Hessenparks“)

Downloads zur Presse-Aussendung
Dateiformat Bezeichnung Dateigröße
Link auf größeres Bild (neues Fenster): Übersicht (Foto: Yewo_Landscapes) Neue Atmosphären – ein Park als vielfältiger Raum!
Foto: Yewo Landscapes 
Druckdatei (neues Fenster): 20180508gdruck_YEWO_LANDSCAPES.jpg
17 x 12 cm mit  300 dpi
(1,1 MB)
Link auf größeres Bild (neues Fenster): Übersicht (Foto: Yewo_Landscapes) Vorentwurf zum Nutzungskonzept - der Hessenpark bietet Raum für Gemeinschaft und Aktivität.
Foto: Yewo Landscapes 
Druckdatei (neues Fenster): 20180508hdruck_YEWO_LANDSCAPES.jpg
17 x 14 cm mit  300 dpi
(1,5 MB)
Link auf größeres Bild (neues Fenster): Personengruppe Der Hessenpark soll eine neue Aufenthaltsqualität erhalten. Im Bild (v.l.n.r.): DIin Dr.in Olga Lackner, Bürgerinitiative Lebenswerter Hessenplatz und Umgebung, Vizebürgermeister Mag. Bernhard Baier, DI Dominik Scheuch, YEWO Landscapes, und DI Werner Sonnleitner, Direktor Geschäftsbereich Stadtgrün und Straßenbetreuung.  Druckdatei (neues Fenster): 20180508h_druck.jpg
17 x 11 cm mit  300 dpi
(1,7 MB)
Link auf größeres Bild (neues Fenster): Übersicht Mehr Durchgängigkeit, mehr Transparenz und damit auch ein besseres subjektives Sicherheitsgefühl sind Charakteristika der Planung für den Hessenpark.
Foto: Yewo Landscapes 
Druckdatei (neues Fenster): 20180508mdruck_YEWO_LANDSCAPES.jpg
17 x 7 cm mit  300 dpi
(2,5 MB)

Creative Commons-Lizenz
Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Die Veröffentlichung der Bilder ist für Medien honorarfrei, jedoch nur mit Fotonachweis. Falls nicht anders angegeben ist anzuführen: "Foto: Stadt Linz". Bei gewerblicher Nutzung bitten wir um Kontaktaufnahme.

FOTO-KONTAKT

Kommunikation und Marketing
Tel+43 732 7070 1371
E-Mail: foto@mag.linz.at

KONTAKT

Magistrat der Landeshauptstadt Linz
Hauptstraße 1-5
4041 Linz

Tel: +43 732 7070 0
Fax: +43 732 7070 54 2110
E-Mail: info@mag.linz.at

weitere Informationen:


Newsletter / RSS

Immer gut informiert mit den aktuellen Newslettern und den RSS-Newsfeeds der Stadt Linz.

Newsletter abonnieren.
Weitere Newsletter der Stadt Linz.
RSS - Presseaussendungen.
RSS – Was ist das eigentlich? (neues Fenster).