Seitenanfang

DE   EN   | SCHRIFT: A    A+   A++ | KONTRAST +| Österreichische Gebärdensprache
Stadt Linz - Presse
Stadt Linz - Startseite
 » Mai 2018 »  »  »  » Presse-Archiv » Presse »  » Startseite
Mann mit Solar-Panelen (Foto: THANIT PKC / Shutterstock)
SICHERHEIT
Presseaussendung vom 15.05.2018

Neue Photovoltaik-Anlage für die Hauptfeuerwache Linz

Auf den Hallen 1 und 4 mit einer Leistung von 63 kWp

Die Hauptfeuerwache der Linzer Berufsfeuerwehr an der Wiener Straße 154 erhält eine neue Photovoltaikanlage mit einer Gesamtleistung von 63 kWp, die auf den Hallen 1 und 4 montiert wird.

„Nach einer Machbarkeitsstudie der LINZ AG kann eine günstige Stromerzeugung, vor allem eine Senkung der Lastspitzen, ohne Investitionsbedarf der Stadt Linz erreicht werden. Außerdem wird die Anlage durch eine ÖMAG-Bundesförderung in der Höhe von 15.000 Euro gefördert. So ist es uns gelungen, auf kostengünstige Weise einen wichtigen Schritt für die Umwelt in Linz zu tun“, betont Vizebürgermeister Detlef Wimmer.

„Im Sinne einer nachhaltigen Energieversorgung ist eine Photovoltaikanlage grundsätzlich ein wertvoller Beitrag zum Umweltschutz mit hoffentlich großem Nachahmungseffekt bei weiteren öffentlichen Gebäuden in Linz“, ist Stadträtin Regina Fechter überzeugt.

Die LINZ STROM GAS WÄRME GmbH ist neben der Errichtung, Betriebsführung und Anlagenüberwachung für die Abwicklung des Gesamtprojekts und den reibungslosen Betrieb während der zwanzigjährigen Laufzeit  verantwortlich. Danach geht die Anlage kostenlos in das Eigentum der Stadt Linz über. Zur Absicherung wird einerseits ein Nutzungsvertrag zwischen der Immobilien Linz GmbH & Co KG und der LINZ STROM sowie andererseits ein Pachtvertrag für die Photovoltaikanlage Hauptfeuerwache zwischen der Stadt Linz und der LINZ STROM abgeschlossen. Die jährliche Anlagenpacht beträgt 5.437 Euro. Nach einer Wirtschaftlichkeitsbewertung ergibt sich für die Stadt Linz eine positive Bilanz ab dem siebten Vertragsjahr.

Vorteilhaft ist die Anlage für die Berufsfeuerwehr der Stadt Linz wegen der Unterstützung der Notstromversorgung im „Blackout-Fall“ und als Trainingsobjekt bei der Ausbildung der Einsatzkräfte, wenn die Übung „Gefahr von Photovoltaikanlagen im Brandfall“ auf dem Programm steht.

KONTAKT

Magistrat der Landeshauptstadt Linz
Hauptstraße 1-5
4041 Linz

Tel: +43 732 7070 0
Fax: +43 732 7070 54 2110
E-Mail: info@mag.linz.at

weitere Informationen:


Newsletter / RSS

Immer gut informiert mit den aktuellen Newslettern und den RSS-Newsfeeds der Stadt Linz.

Newsletter abonnieren.
Weitere Newsletter der Stadt Linz.
RSS - Presseaussendungen.
RSS – Was ist das eigentlich? (neues Fenster).