Seitenanfang

DE   EN   | SCHRIFT: A    A+   A++ | KONTRAST +| Österreichische Gebärdensprache
Stadt Linz - Presse
Stadt Linz - Startseite
 » Mai 2018 »  »  »  » Presse-Archiv » Presse »  » Startseite
Laptop (Foto: science photo / Shutterstock)
BILDUNG
Presseaussendung vom 15.05.2018

Digitalisierung: Stadt Linz investiert in die digitale Kompetenz der Linzer Kinder

Umfassendes Update der IT-Infrastruktur an den städtischen Neuen Mittelschulen und Polytechnischen Schulen vor Abschluss

Mit der umfassenden Modernisierung der IT-Infrastruktur an den Linzer Pflichtschulen werden die Voraussetzungen für eine zeitgemäße IT-Nutzung im Unterricht geschaffen. In dem 2015 beschlossenen Programm stellt die Stadt Linz insgesamt 2,8 Millionen Euro für die Herstellung leistungsfähiger Datenleitungen in den Klassenräumen sowie die Erneuerung der Hard- und Software für den Unterricht zu Verfügung.

„Mit unserer IT-Offensive wollen wir die Linzer Pflichtschulen unterstützen und zeitgemäß ausstatten. Ziel ist es, dass sich unsere Kinder sowohl neugierig als auch kritisch und kompetent in der digitalen Welt bewegen können. Ich freue mich, dass das umfassende Update an den Neuen Mittelschulen und Polytechnischen Schulen dieses Jahr voraussichtlich abgeschlossen werden kann “, sagt Bildungsstadträtin Mag.a Eva Schobesberger.

In der gestrigen Sitzung des Ausschusses für Frauen, Umwelt, Naturschutz und Bildung berichtete der Abteilungsleiter Schulen, Mag. Wolfgang Esterl, den Gemeinderatsmitgliedern über den Stand der Projektumsetzung. An den Neuen Mittelschulen und den Polytechnischen Schulen steht das Projekt „IT-NEU“ dieses Jahr – durch die Arbeiten in den Sommerferien – demnach vor dem Abschluss. Damit soll folgender IT-Standard an Neuen Mittelschulen und Polytechnischen Schulen erreicht werden:

  • Verkabelung aller Direktionen, Konferenzzimmer und Klassen sowie Ausstattung der Klassenräume mit Beamern 
  • Schnelles Internet: Durch die Zusammenarbeit der Abteilung Schule, der IKT GmbH, der Education Group und LIWEST gelang es, die Leitungsgeschwindigkeit von 60 MBit/s auf 100 Mbit/s im Download und von 6 Mbit/s auf 10 Mbit/s im Upload zu erhöhen. 
  • Ausstattung mit Tablet-Sets und WLAN-Routern für einen zeitgemäßen Unterricht 
  • Ausstattung mit neuen Servern, mit dem neuen PC-Verwaltungsprogramm logoDIDACT sowie mit Windows 10 und neuen Office Lizenzen
  • Ausstattung mit EDU-Secure-Boxen, die als Schnittstellen zwischen dem lokalen Schulnetz und dem von der Education Group betriebenen Schulnetzwerk dienen 
  • Raschere und einfachere Servicierung der PCs durch den Einsatz von neuer Software für die Fernwartung

Auch an den Allgemeinen Sonderschulen und Volksschulen wurden bereits zahlreiche Schritte gesetzt, wie Schnelles Internet, EDU-Secure-Boxen und Fernwartung. Die Installation der Windows 10 sowie der neuen Office Lizenzen an den Volksschulen soll ebenfalls dieses Jahr abgeschlossen werden. Zudem wird in den Sommerferien mit der Verkabelung der ersten Volksschulen begonnen, womit im neuen Schuljahr die ersten Tablets in den verkabelten Volksschulen im Unterricht zum Einsatz kommen können. 
Die moderne Ausrüstung in Schulen ist für eine gute Ausbildung unerlässlich.

Das World Wide Web ist aus unserem Alltag längst nicht mehr wegzudenken. Daher ist das Erlernen des richtigen Umganges mit zeitgemäßen Technologien unerlässlich. Auch in der Ausbildung der Schülerinnen und Schüler nimmt die Ausbildung der digitalen Kompetenzen eine wichtige Rolle ein. Schließlich gehört der Umgang mit Computern und sozialen Medien längst zu den Grundkompetenzen und wird in nahezu allen Berufsfeldern vorausgesetzt. Besonders wichtig ist es auch, Kinder und Jugendliche über die Gefahren des Internets und der sozialen Medien wie Facebook und Co aufzuklären. Um diese Fähigkeiten zu erwerben und zu vertiefen, Hemmschwellen abzubauen und selbstbestimmt am gesellschaftlichen Leben teilzuhaben, ist die nötige technische Ausrüstung in den Klassenzimmern notwendig. Auch für die Lehrerinnen und Lehrer der Linzer Pflichtschulen sollen dank der IT-Offensive moderne und optimale Arbeitsbedingungen geschaffen werden.

Ziel für die Stadt Linz ist es daher, diese Entwicklung zu fördern und als Schulerhalterin in den Linzer Pflichtschulen die nötige technische Ausrüstung bereitzustellen.

Kontakt:
Büro Stadträtin Schobesberger
Evi Gmach
Tel.: +43 732 7070 2019

KONTAKT

Magistrat der Landeshauptstadt Linz
Hauptstraße 1-5
4041 Linz

Tel: +43 732 7070 0
Fax: +43 732 7070 54 2110
E-Mail: info@mag.linz.at

weitere Informationen:


Newsletter / RSS

Immer gut informiert mit den aktuellen Newslettern und den RSS-Newsfeeds der Stadt Linz.