Seitenanfang

DE   EN   | SCHRIFT: A    A+   A++ | KONTRAST +| Österreichische Gebärdensprache
Stadt Linz - Presse
Stadt Linz - Startseite
 » Juni 2018 »  »  »  » Presse-Archiv » Presse »  » Startseite
Nilbar Gruzei, Headstanding Totem, 2014, Courtesy, Galerie Martin Janda
KULTUR
Presseaussendung vom 14.06.2018

LENTOS-Ausstellungen "Nilbar Güres - Overhead" und "Katharina Gruzei - Bodies of Work"

Zu sehen ab 15. Juni

Die Auseinandersetzung mit Arbeit ist ein zentrales Thema der Künstlerin Katharina Gruzei. In der Serie Bodies of Work befasst sie sich mit der Linzer Schiffswerft (ÖSWAG). Gruzei begleitete mit ihrer Kamera den Bau eines großen Fährschiffs in der letzten österreichischen Donauwerft, die noch Stahlschiffe fertigt.

Die Kunst von Nilbar Güreş fasziniert durch einen einzigartigen poetischen und humorvollen Erfindungsreichtum, der immer auch seine kritisch-politische Unterseite hat. Die von Silvia Eiblmayr kuratierte Retrospektive im LENTOS umfasst rund 40 Arbeiten von 2006 bis heute, darunter vier für die Ausstellung neu entstandene Produktionen.

(Informationsunterlage zur LENTOS-Pressekonferenz mit Stadträtin Doris Lang-Mayerhofer)

Informationsunterlage "Nilbar Güres - Overhead" (PDF, 720 kB) (neues Fenster).
Informationsunterlage "Katharina Gruzei - Bodies of Work" (PDF, 446 kB) (neues Fenster).

Zum Betrachten von PDF-Dokumenten benötigen Sie einen PDF-Reader:

Die Stadt Linz fördert im Rahmen der Open Commons Region Linz den Einsatz von freier, anbieterunabhängiger Software. Freie PDF-Reader für Ihr Betriebssystem finden Sie auf der Seite pdfreaders.org (neues Fenster), einem Angebot der Free Software Foundation Europe. Sie können auch den PDF-Reader von Adobe verwenden.

pdfreader.org - Freie PDF-Reader (neues Fenster)     PDF-Reader von Adobe (neues Fenster)


KONTAKT

Magistrat der Landeshauptstadt Linz
Hauptstraße 1-5
4041 Linz

Tel: +43 732 7070 0
Fax: +43 732 7070 54 2110
E-Mail: info@mag.linz.at

weitere Informationen:


Newsletter / RSS

Immer gut informiert mit den aktuellen Newslettern und den RSS-Newsfeeds der Stadt Linz.