Seitenanfang

DE   EN   | SCHRIFT: A    A+   A++ | KONTRAST +| Österreichische Gebärdensprache
Stadt Linz - Presse
Stadt Linz - Startseite
 » Juli 2018 »  »  »  » Presse-Archiv » Presse »  » Startseite
Personengruppe
UMWELT
Presseaussendung vom 05.07.2018

Kampagne: „LINZ, BLEIB SAUBER!“ (Foto)

Mehr als 2.500 Schülerinnen und Schüler unterstützten die städtische Sauberkeitsinitiative 2018 tatkräftig

Am Donnerstag, 5. Juli startete die Volksschule Solarcity als letzte von insgesamt 17 teilnehmenden Pflichtschulen ihre großangelegte Flurreinigungsaktion. 250 Schülerinnen und Schüler sowie ihre Lehrkräfte rückten am Morgen mit Müllsäcken und Greifzangen gewappnet in die nähere Umgebung im Linzer Süden aus, um achtlos weggeworfenen Müll aufzuspüren und einzusammeln.

Bürgermeister Klaus Luger als Initiator der heurigen Sauberkeitskampagne ließ sich diese Gelegenheit zum Abschluss der Kampagne nicht entgehen, um sich bei den Kindern für ihren Einsatz zu bedanken. „Ich bin begeistert, mit welcher Freude die Buben und Mädchen bei der Aktion mitmachen. Durch das Einsammeln von fremdem Müll auf Wiesen und Wegen wird ihnen vor Augen geführt, dass herumliegender Mist die Stadt verschandelt und absolut nicht cool ist. Das Mitmachen bei der Sammelaktion trägt so schon in jungen Jahren zu einer Bewusstseinsbildung bei, die hoffentlich lange anhält. Ich möchte mich herzlich bei allen Kindern sowie ihren Lehrerinnen und Lehrern für ihren tatkräftigen Einsatz bedanken“, sagt das Linzer Stadtoberhaupt.

Zu den Sammelaktionen wurden im Rahmen der Aktion „LINZ, BLEIB SAUBER!“ alle Linzer Pflichtschulen eingeladen. 17 meldeten sich freiwillig zur Teilnahme, darunter 13 Volksschulen, drei Neue Mittelschulen sowie die Polytechnische Schule Urfahr. Insgesamt beteiligten sich dabei mehr als 2.500 Schulkinder. Von einzelnen Klassen bis hin zur gesamten Schule wurde gesammelt. In den Monaten Mai und Juni kamen so 200 große Müllsäcke mit mehreren hundert Kilo an Müll zusammen. Fotos auf der Projekthomepage unter http://sauberes.linz.at zeigen von der Sammelaktivität der fleißigen Helferinnen und Helfer. 

Sauberkeitskampagne 2018 erfolgreich verlaufen

Mit Ferienbeginn endet die städtische Sauberkeitsaktion 2018. Vorrangiges Ziel war es, den Menschen in Linz zu vermitteln, dass Müll nicht auf die Straße oder in die Wiese gehört. Dazu stehen 2.500 öffentliche Abfalleimer bereit, die meisten in nur wenigen Metern erreichbar, sodass es keinen Grund gibt seine Getränkedose, Zeitung, Jausenpapier oder auch Zigarettenstummel einfach fallenzulassen und unsere Lebensumwelt zu verschmutzen. Saubere Wohnanlagen, Spielplätze, Parkanlagen sowie Straßen und Wege bieten eine hohe Lebensqualität für alle. Daher ist es wichtig, dass auch alle mithelfen, damit es so bleibt.

Die städtische Kampagne setzte auf ein humorvolles Maskottchen, das in Linz präsent war, auf 1.600 Abfalleimern, auf der Rückseite von LINZ AG Bussen, zahlreichen analogen wie digitalen City-Light-Standorten, Zeitungsinseraten, an Gebäuden der Stadt Linz und an vielen weiteren Stellen. Eine Online-Kampagne auf unterschiedlichen Kanälen unterstützte die Verbreitung der Inhalte. Als Kooperationspartnerinnen bewarben die LINZ AG und die GWG-Linz die Sauberkeitsinitiative bei ihrem Zielpublikum. Einen wichtigen Werbeträger bildeten auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Ordnungsdienstes. Sie waren täglich im Kontakt mit den Linzerinnen und Linzern, sie verteilten Infobroschüren der Kampagne, Taschenaschenbecher und Hundekotbeutel, welche großen Anklang fanden.

Eine weitere Aufgabe der Kampagne bestand darin, auf die Leistungen der 200 städtischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hinzuweisen, die für ein sauberes Linz sorgen und für etwa sechs Millionen Quadratmeter Fläche verantwortlich sind. Sie sorgen täglich dafür, dass Gehsteige, Haltestellen und Straßen rein sind, öffentliche Abfalleimer geleert werden, Parkanlagen gereinigt und gepflegt aussehen, und auch dafür, dass sich Linzer Kinder auf gereinigten Spielplätzen austoben können.

„Die Sauberkeitsaktion 2018 „LINZ, BLEIB SAUBER!“ war ein wichtiger Beitrag, allen Linzerinnen und Linzern sowie Besucherinnen und Besuchern  in Erinnerung zu rufen, dass es sehr einfach ist, aktiv mitzuhelfen und Verunreinigungen vermeidbar sind. Dadurch trägt jeder zu einer sauberen Umwelt und mehr Lebensqualität in unserer schönen Lebensstadt bei“, zeigt sich Bürgermeister Klaus Luger mit dem Verlauf der Sauberkeitskampagne zufrieden.  
 

Downloads zur Presse-Aussendung
Dateiformat Bezeichnung Dateigröße
Link auf größeres Bild (neues Fenster): Personengruppe 2.500 Linzer Schülerinnen und Schüler nahmen an der städtischen Sauberkeitsaktion 2018 „LINZ, BLEIB SAUBER!“ teil und sammelten fleißig hunderte Kilo Abfall, der in Grünanlagen und Wegen herumlag.  Druckdatei (neues Fenster): 20180705bdruck.jpg
17 x 13 cm mit  300 dpi
(3,1 MB)
Link auf größeres Bild (neues Fenster): Personengruppe 2.500 Linzer Schülerinnen und Schüler nahmen an der städtischen Sauberkeitsaktion 2018 „LINZ, BLEIB SAUBER!“ teil und sammelten fleißig hunderte Kilo Abfall, der in Grünanlagen und auf Wegen herumlag. Bürgermeister Klaus Luger bedankte sich persönlich bei den Kindern der VS 52 in der solar City für ihren Einsatz und half auch gleich mit bei der Sammelaktion.
 
Druckdatei (neues Fenster): 20180705adruck.jpg
17 x 14 cm mit  300 dpi
(2,7 MB)

Creative Commons-Lizenz
Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Die Veröffentlichung der Bilder ist für Medien honorarfrei, jedoch nur mit Fotonachweis. Falls nicht anders angegeben ist anzuführen: "Foto: Stadt Linz". Bei gewerblicher Nutzung bitten wir um Kontaktaufnahme.

FOTO-KONTAKT

Kommunikation und Marketing
Tel+43 732 7070 1371
E-Mail: foto@mag.linz.at

KONTAKT

Magistrat der Landeshauptstadt Linz
Hauptstraße 1-5
4041 Linz

Tel: +43 732 7070 0
Fax: +43 732 7070 54 2110
E-Mail: info@mag.linz.at

weitere Informationen:


Newsletter / RSS

Immer gut informiert mit den aktuellen Newslettern und den RSS-Newsfeeds der Stadt Linz.

Newsletter abonnieren.
Weitere Newsletter der Stadt Linz.
RSS - Presseaussendungen.
RSS – Was ist das eigentlich? (neues Fenster).