Seitenanfang

DE   EN   | SCHRIFT: A    A+   A++ | KONTRAST +| Österreichische Gebärdensprache
Stadt Linz - Presse
Stadt Linz - Startseite
 » Oktober 2018 »  »  »  » Presse-Archiv » Presse »  » Startseite
Detailansicht (Foto: Anton Durchan)
KULTUR
Presseaussendung vom 01.10.2018

Kulturarbeit der Linzer Presse 1968

Redakteure von damals erzählen

Die Journalisten Peter Kraft und Franz Rohrhofer sprechen mit NORDICO Leiterin Andrea Bina über ein Zeitalter des Aufbruchs und die Anfänge des kritischen Journalismus in den Spätsechzigern in Oberösterreich und Linz.

Die Ausstellung Wer war I968? Kunst, Architektur, Gesellschaft präsentiert im NORDICO Stadtmuseum ein Archiv des Aufbruchs nach I968, eines Aufbruchs, der das Klima in Linz und im ganzen Land nachhaltig veränderte. Auch in Oberösterreich wurde die 68er-Bewegung unter anderem durch Protestaktionen an der Linzer Hochschule für Mitbestimmung und Demokratisierung spürbar. Die Journalisten Peter Kraft und Franz Rohrhofer waren Berichterstatter und Zeitzeugen dieses gesellschaftlichen Wandels, der geprägt ist vom Konflikt der Generationen: jung gegen alt, modern gegen spießig, liberal gegen autoritär.

Peter Kraft war von 1963 bis 1973 Redaktionsmitglied bei den OÖNachrichten und später Mitarbeiter im städtischen Presseamt sowie in der Kulturdirektion der Stadt Linz. Seine Tätigkeit als Kulturjournalist führte ihn unter anderem in die Ateliers von Linzer Künstlern wie Helmuth Gsöllpointner und Johann Jascha. Franz Rohrhofer, Journalist seit 1965, ehemals Chefredakteur beim ORF Oberösterreich und bei der Tageszeitung Neues Volksblatt, hat sich als Autor des Buches „Die 68er in Oberösterreich“ intensiv mit dem Zeitgeschehen und seinen eigenen Beobachtungen auseinandergesetzt.

Mit NORDICO Leiterin Andrea Bina sprechen sie über ihre Erfahrungen und Erlebnisse als Berichterstatter in den Spätsechzigern. Das Gespräch findet am Donnerstag, 4. Oktober um 19 Uhr im NORDICO Festsaal, statt. Um Anmeldung beim Teleservice Center der Stadt Linz, Telefon +43 732 7070 oder info@mag.linz.at wird gebeten.

Termin

Kulturarbeit der Linzer Presse 1968 – Resümee eines Redakteurs von damals Donnerstag, 4. Oktober, 19 Uhr Andrea Bina (Leitung NORDICO Stadtmuseum Linz) im Gespräch mit Peter Kraft (Kulturredakteur a. D., Publizist) und Franz Rohrhofer (Chefredakteur a. D., Publizist) im NORDICO Festsaal, € 4 inkl. Museumseintritt, Anmeldung erbeten beim Teleservice Center der Stadt Linz ,Telefon +43 732 7070 oder info@mag.linz.at.

Pressemitteilung des NORDICO (PDF, 174 kB) (neues Fenster).

Kontakt:
Museen der Stadt Linz GmbH
Clarissa Ujvari
Tel.: +43 732 7070 3603

Zum Betrachten von PDF-Dokumenten benötigen Sie einen PDF-Reader:

Die Stadt Linz fördert im Rahmen der Open Commons Region Linz den Einsatz von freier, anbieterunabhängiger Software. Freie PDF-Reader für Ihr Betriebssystem finden Sie auf der Seite pdfreaders.org (neues Fenster), einem Angebot der Free Software Foundation Europe. Sie können auch den PDF-Reader von Adobe verwenden.

pdfreader.org - Freie PDF-Reader (neues Fenster)     PDF-Reader von Adobe (neues Fenster)


KONTAKT

Magistrat der Landeshauptstadt Linz
Hauptstraße 1-5
4041 Linz

Tel: +43 732 7070 0
Fax: +43 732 7070 54 2110
E-Mail: info@mag.linz.at

weitere Informationen:


Newsletter / RSS

Immer gut informiert mit den aktuellen Newslettern und den RSS-Newsfeeds der Stadt Linz.

Newsletter abonnieren.
Weitere Newsletter der Stadt Linz.
RSS - Presseaussendungen.
RSS – Was ist das eigentlich? (neues Fenster).