Seitenanfang

DE   EN   | SCHRIFT: A    A+   A++ | KONTRAST +| Österreichische Gebärdensprache
Stadt Linz - Presse
Stadt Linz - Startseite
 » Oktober 2018 »  »  »  » Presse-Archiv » Presse »  » Startseite
Arbeitsmarktservice
KOMMUNALES
Presseaussendung vom 03.10.2018

Beinahe 1.500 oder 15 Prozent weniger Arbeitssuchende in Linz

Stadträtin Fechter: „Gute Signale vom Arbeitsmarkt – gutes Zeugnis für Stadt Linz von den FerialpraktikantInnen!“

Die aktuellen Arbeitsmarktzahlen für Linz sind mehr als erfreulich: Um 15 Prozent ist die Zahl der Arbeitssuchenden im Vergleich zum Vorjahr zurückgegangen. Insbesondere junge Menschen haben es derzeit offenbar leichter, einen Arbeitsplatz zu finden: im September waren von den rund 8.200 arbeitssuchend gemeldeten Personen beim AMS Linz weniger als 160 jünger als 19 Jahre, ihre Zahl ist um beinahe ein Viertel gegenüber dem Vorjahr zurückgegangen. „Dazu tragen sicher auch die guten Ausbildungsangebote in der Stadt bei“, ist Personalreferentin Stadträtin Regina Fechter überzeugt. „Hilfreich beim Einstieg in das Berufsleben sind etwa Erfahrungen, die junge Menschen in Ferialpraktika sammeln können.“ Neben den zahlreichen Unternehmen in der Stadt bietet auch der Magistrat selbst solche Ferialjobs an. 2018 nahmen dieses Angebot insgesamt 45 Jugendliche in Anspruch, die im Anschluss über ihre Tätigkeit befragt wurden. „Mehr als 96 Prozent der Antwortenden gaben an, dabei etwas gelernt zu haben“, resümiert Stadträtin Fechter. „Ich freue mich über diese guten Signale vom Arbeitsmarkt und das gute Zeugnis für die Stadt!“

Rund 8.200 Menschen waren im September in Linz arbeitsuchend gemeldet, das sind 15 Prozent weniger als im Vergleichsmonat des Vorjahres. „Alle Altersgruppen der Arbeitssuchenden verzeichneten einen zweistelligen Rückgang in Prozent“, zitiert Stadträtin Regina Fechter aus der Statistik des Arbeitsmarktservices (AMS). Die nach wie vor die größte Altersgruppe unter den vorgemerkten Arbeitslosen ist jene der 50Jährigen und Älteren. „Mehr als jede/r vierte Arbeitssuchende stammt aus diesem Alterssegment, der Rückgang gegenüber dem Vorjahr ist mit rund zwölf Prozent der geringste aller Altersgruppen“, berichtet Fechter. „Für mich ein Beleg, dass es nach wie vor Bedarf für die von der aktuellen Bundesregierung ausgesetzte Aktion 20.000 gäbe“, so die Linzer Personalreferentin.

Erfreulich ist für die Linzer Personalreferentin das Ergebnis der Befragung unter den FerialpraktikantInnen des Magistrats. 45 junge Menschen haben heuer einen Ferialjob bei der Stadt absolviert, von denen 41 über ihre Erfahrungen online befragt wurden. „Dabei gaben 89 Prozent der Befragten an, dass sie mit dem Ferialpraktikum zufrieden waren, sechs von zehn waren sogar sehr zufrieden. Nur elf Prozent antworteten, dass sie ganz allgemein nur teils-teils zufrieden waren. Somit gab es keine/n einzige/n Unzufriedenen“, freut sich Stadträtin Fechter über das gute Abschneiden der Stadt bei den Jugendlichen. Ebenfalls fast 90 Prozent Zufriedenheit gab es hinsichtlich der administrativen Abwicklung, 100 Prozent im Hinblick auf die Einschulung und die Zusammenarbeit mit den KollegInnen, wobei sechs von zehn Befragten jeweils sogar sehr zufrieden waren. „Auf mehr als 96 Prozent, die den Magistrat aufgrund der gesammelten Erfahrungen weiterempfehlen würden, können wir durchaus ein bisschen stolz sein“, meint Stadträtin Regina Fechter abschließend.

KONTAKT

Magistrat der Landeshauptstadt Linz
Hauptstraße 1-5
4041 Linz

Tel: +43 732 7070 0
Fax: +43 732 7070 54 2110
E-Mail: info@mag.linz.at

weitere Informationen:


Newsletter / RSS

Immer gut informiert mit den aktuellen Newslettern und den RSS-Newsfeeds der Stadt Linz.

Newsletter abonnieren.
Weitere Newsletter der Stadt Linz.
RSS - Presseaussendungen.
RSS – Was ist das eigentlich? (neues Fenster).