Seitenanfang

DE   EN   IT   FR   ES   | SCHRIFT: A    A+   A++ | KONTRAST +| Österreichische Gebärdensprache
Stadt Linz - Presse
Stadt Linz - Startseite
 » 2018 »  » Ausschreibungen » Amtsblatt » Stadt-Medien » Aktuell »  » Startseite

Radverleihsystem für Linz

Ausschreibungsdatum: 15. Jänner 2018

A. 1. Auftraggeber

Landeshauptstadt Linz
Vergabestelle: Planung, Technik und Umwelt
Hauptstraße 1 - 5, 4041 Linz
Auskünfte: Administrativ: Christian Rois, Zimmer 5017, Telefon +43 732 7070 3004
Technisch: Dipl.-Ing. Rainer Doppelmair, Zimmer 4059, Telefon  +43 732 7070 3191

Vergabe einer Dienstleistungskonzession im Oberschwellenbereich
Aufforderung zur Abgabe von Teilnahmeanträgen

A. 2. Gegenstand der Leistung

Dienstleistungsauftrag
Radverleihsystem für Linz

Art und Umfang der Leistung: Die Stadt Linz sucht einen Betreiber für ein stationsgebundenes Radverleihsystem, welches hauptsächlich durch Werbung und im geringen Maße durch Einnahmen aus dem Verleih der Fahrräder finanziert und betrieben werden soll. Der Stadt Linz sollen dabei keine Kosten entstehen. Dies soll primär dadurch erreicht werden, indem die Stadt Linz an 40 Standorten Raum für Radverleih und digitale Werbeflächen exklusiv für den Betreiber zur Verfügung stellt. Das wirtschaftliche Risiko liegt dabei ausschließlich beim künftigen Betreiber. Der Vertrag mit dem Betreiber soll befristet auf 5 Jahre mit Verlängerungsoption auf weitere 5 Jahre abgeschlossen werden.

Bei der Suche nach einem geeigneten Betreiber handelt es sich um eine Dienstleistungskonzessionsvergabe nach § 8 iVm. § 11 BVergG 2006. Die Konzessionsvergabe wird in Anlehnung an die Bestimmungen des BVergG 2006 für das Verhandlungsverfahren mit vorheriger Bekanntmachung durchgeführt.

CPV-Code: 75131000-3 (Dienstleistungen für die öffentliche Verwaltung)
Aufteilung in Lose: nein
Erfüllungsort: 40 Standorte in Linz/Donau - Österreich
Leistungsfrist: 1. September 2018; Gesamtfertigstellung: Frühjahr 2019

B. 1. Einreichung der Teilnahmeanträge

Termin, bis zu dem die Teilnahmeanträge eingelangt sein müssen: 16. Februar 2018, 10 Uhr

Einreichungsstelle: Post Center im Neuen Rathaus, 4041 Linz, Hauptstraße 1-5, Zimmer E008, EG, Kundendienstzeiten Montag und Donnerstag: 7 bis 12.30 Uhr und 13:30 bis 18 Uhr; Dienstag und Mittwoch: 7 bis 13:30 Uhr und Freitag: 7 bis 14 Uhr

Der Bewerber hat die von der Auftraggeberin zur Verfügung gestellten Teilnahmeantragsunterlagen zwingend zu verwenden.
Die Teilnahmeantragsunterlagen sind von 15. Jänner 2018 bis 12. Februar 2018 kostenlos erhältlich.
Anforderung: schriftlich, per Fax +43 732 7070 54 3906, E-Mail  ptu@mag.linz.at oder persönlich bei der Ausgabestelle Planung, Technik und Umwelt, Hauptstraße 1 - 5, 4041 Linz, Neues Rathaus Zimmer Nummer 5031, Kundendienstzeiten Montag und Donnerstag: 7 bis 12:30 Uhr und 13:30 bis 18 Uhr; Dienstag und Mittwoch 7 bis 13:30 und Freitag 7 bis 14 Uhr.
Die Ausschreibungsunterlagen werden brieflich übermittelt.

B. 2. Auswahlkriterien: siehe Teilnahmeunterlagen

B. 3. Begrenzung der Anzahl der auszuwählenden Bewerber

Es ist geplant, 5 Bewerber auszuwählen. Die weitere Abwicklung erfolgt in aufeinander folgenden Phasen zwecks schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu verhandelnden Angebote.
Abweichend davon behält sich die Auftraggeberin vor, die Konzession auf der Grundlage des Erstangebotes zu vergeben, ohne in Verhandlungen einzutreten.

B. 4. Angaben, welche Unterlagen dem Teilnahmeantrag beizuschließen sind

Zur Eignung: siehe Teilnahmeunterlagen

Hinweis nach § 20 Abs. 1 Bundesvergabegesetz 2006:
Auf das Erfordernis einer behördlichen Entscheidung für die Zulässigkeit der Ausübung einer Tätigkeit in Österreich sowie auf die Verpflichtung gemäß § 20 Abs. 1 Bundesvergabegesetz 2006 wird hingewiesen.

B. 5. Ausschreibungsunterlagen

Die eingelangten Teilnahmeanträge werden kommissionell geöffnet. Nach formaler Prüfung der Teilnahmeanträge wird die angegebene Anzahl von Bewerbern durch den Auftraggeber nach den Auswahlkriterien ausgewählt.
Diese Bewerber erhalten die Ausschreibungsunterlagen brieflich zugesandt. Die nicht berücksichtigten Bewerber werden schriftlich verständigt.

B. 6. Angebotsfrist, Einreichungsstelle für die Angebote, Zuschlagsfrist und Arten der Sicherstellung

 Die Festlegung erfolgt in den Ausschreibungsunterlagen.

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Stadt Linz (AGB 2008) in der Fassung des Beschlusses des Gemeinderates vom 17. Oktober 2013 und die sonstigen Bestimmungen laut Ausschreibungsunterlagen.

Absendung der Bekanntmachung an das Amt für Veröffentlichungen der Europäischen Union am: 9. Jänner 2018

Bekanntmachung im Internet abrufbar unter: www.linz.at/ausschreibung

Für den Auftraggeber: 
Für die Landeshauptstadt Linz:
Mag.a Birgit Kliba e.h.


Informationen zur Vergabe von Ausschreibungen

Der Abschluss und die Auflösung von Verträgen obliegt nach dem Statut für die Landeshauptstadt Linz (StL 1992) in Verbindung mit der Geschäftsordnung für den Magistrat der Landeshauptstadt Linz (GEOM), insbesondere abhängig von den im StL 1992 festgelegten Wertgrenzen folgenden Organen: Gemeinderat der Landeshauptstadt Linz, Stadtsenat der Landeshauptstadt Linz, einzelnen ressortmäßig zuständigen Mitgliedern des Stadtsenates der Landeshauptstadt Linz, Magistrat der Landeshauptstadt Linz

Die Zuständigkeit für vergabebezogene Ausschreibungen der Unternehmensgruppe Stadt Linz richtet sich nach den jeweiligen gesellschaftsrechtlichen Vorgaben (insbesondere Aktiengesetz, GmbH-Gesetz in Verbindung mit den jeweiligen Gesellschaftsverträgen) und liegt grundsätzlich bei den jeweiligen Geschäftsführungen.

Ökosoziale Beschaffung der Stadt Linz

Die Stadt Linz und ihre Unternehmen bekennen sich zu einer ökosozialen Beschaffungsstrategie. Der Einkauf von umweltfreundlichen Produkten und die Beachtung von Fair-Trade-Grundsätzen, die verstärkte Einbeziehung regionaler Klein- und Mittelbetriebe und Frauenförderung sind dabei besondere Schwerpunkte.
Details zur ökosozialen Beschaffung


Ausschreibungen der Jahre  | 201820172016

weitere Informationen: