Seitenanfang

DE   EN   | SCHRIFT: A    A+   A++ | KONTRAST +| Österreichische Gebärdensprache
Stadt Linz - Leben in Linz
Stadt Linz - Startseite
 » Aktuelle Presseaussendungen »  »  »  »  »  »  » Startseite
Stadtteilzentrum Auwiesen
KOMMUNALES
Presseaussendung vom 19.12.2017

Neuer Nimm- und Bringladen im Stadtteilzentrum Auwiesen (Foto)

„Kostnix“-Angebot für gut erhaltene Kleidung, Schuhe und Accessoires

Seit etwas mehr als vier Jahren unterstützt das erste städtische Stadtteilzentrum die Bevölkerung in den Linzer Stadtteilen Auwiesen, Kleinmünchen, Kleinwörth und Schörgenhub. Ein noch recht neues Projekt ist dabei der Nimm- und Bringladen im 2015 eröffneten Gemeinschaftszentrum. Die sozial engagierte Auwiesnerin, Michaela Kragl, hatte die Idee für diesen Kostnixladen bei einem Besuch eines Nachbarschaftstreffens. Begeistert von den Möglichkeiten und der Unterstützung, die ihr durch das Stadtteilzentrum geboten wurden, setzte sie ihre Idee rasch um. An zwei Tagen pro Woche können jetzt die Menschen aus dem Stadtteil gut erhaltene, saubere Kleidung sowie Taschen, Accessoires, Schuhe und Kindergewand vorbeibringen oder kostenlos mitnehmen. Auch Stofftiere und Schmuck werden immer beliebter. Nach der Kostnix-Idee muss weder bezahlt, noch müssen die mitgebrachten Utensilien direkt getauscht werden. Man kann nur Nehmen, nur Geben oder beides tun.

Neben immer neuen Angeboten schaffen zahlreiche städtische Serviceleistungen, wie Sozialberatungen, Erziehungshilfen, Fragen zum Kindesunterhalt und Sprechtage der GWG Hausverwaltung, ein umfassendes Angebot direkt vor Ort. Den Bewohnerinnen und Bewohnern des Stadtteils werden dadurch sehr kurze Behördenwege ermöglicht. Zusätzlich fördert die moderne und aktive Stadtteilarbeit nachhaltig die Kommunikation und den sozialen Zusammenhalt im Wohngebiet. In den Räumlichkeiten des Gemeinschaftszentrums werden zudem zahlreiche Veranstaltungen, Kurse und Projektarbeiten abgehalten.

„Der Nimm- und Bringladen ist eine großartige Idee und eine ideale Ergänzung des sozialorientierten Angebots am Standort. Mit ihrem ehrenamtlichen Einsatz hilft Frau Kragl vielen Bewohnerinnen und Bewohnern im Stadtteil mit geringen finanziellen Mitteln. Ich möchte mich daher für das private und ehrenamtliche Engagement von Frau Kragl sehr herzlich bedanken“ freut sich Sozialreferentin Vizebürgermeisterin Karin Hörzing über diese neue Form der Nachbarschaftshilfe.

Der Nimm- und Bringladen befindet sich im Gemeinschaftszentrum des Stadtteilzentrums Auwiesen, Wüstenrotplatz 3, und hat am Donnerstag von 14 bis 17 Uhr und am Freitag von 10 bis 12:30 Uhr geöffnet.

Downloads zur Presse-Aussendung
Dateiformat Bezeichnung Dateigröße
Link auf größeres Bild (neues Fenster): Personengruppe (Foto: privat) Im gut sortierten Nimm- und Bringladen warten hunderte Kleiderspenden auf ihre neuen BesitzerInnen. Im Bild v.l.: Vizebürgermeisterin Karin Hörzing mit „Nimm und Bring“-Initiatorin Michaela Kragl.  Druckdatei (neues Fenster): 20171219a_druck_privat.jpg
17 x 15 cm mit  300 dpi
(2,4 MB)

Creative Commons-Lizenz
Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Die Veröffentlichung der Bilder ist für Medien honorarfrei, jedoch nur mit Fotonachweis. Falls nicht anders angegeben ist anzuführen: "Foto: Stadt Linz". Bei gewerblicher Nutzung bitten wir um Kontaktaufnahme.

FOTO-KONTAKT

Kommunikation und Marketing
Tel+43 732 7070 1371
E-Mail: foto@mag.linz.at

KONTAKT

Magistrat der Landeshauptstadt Linz
Hauptstraße 1-5
4041 Linz

Tel: +43 732 7070 0
Fax: +43 732 7070 54 2110
E-Mail: info@mag.linz.at

weitere Informationen:


Newsletter / RSS

Immer gut informiert mit den aktuellen Newslettern und den RSS-Newsfeeds der Stadt Linz.