Seitenanfang

DE   EN   | SCHRIFT: A    A+   A++ | KONTRAST +| Österreichische Gebärdensprache
Stadt Linz - Leben in Linz
Stadt Linz - Startseite
 » Aktuelle Presseaussendungen »  »  »  »  »  »  » Startseite
Bauernhaus
WIRTSCHAFT
Presseaussendung vom 02.08.2018

Linzer Stadtbauern als urbane Nahversorger (Foto)

Suche für Konsumenten nach regionalen Bauernprodukten in der Anonymität der Stadt erleichtern

Die Linzer Stadtbäuerinnen und -bauern haben eine Vielzahl an verschiedensten hochqualitativen, regionalen Produkten zu bieten. Oft ist aber speziell im urbanen Bereich die Landwirtschaft und ihre Erzeugnisse unsichtbar. „Wir leben leider oft nebeneinander und nicht miteinander und profitieren so leider nicht von den Wünschen bzw. Angeboten des jeweilig anderen.“ Dem soll nun eine Initiative des Wirtschaftsressorts und der in Linz angesiedelten Höheren Lehranstalt für Landwirtschaft und Ernährung Elmberg gegensteuern. Ziel ist, die umfangreiche Palette an städtischen bäuerlichen Erzeugnissen sichtbarer zu machen. „Im Herbst starten wir daher in einem ersten Schritt ein digitales sowie analoges Zukunftsprojekt, das Stadtbäuerinnen und -bauern neben dem wichtigen Aufgabengebiet der Landschaftspflege als urbane Nahversorger vor den Vorhang holen und Konsumentinnen und Konsumenten das bäuerliche Einkaufen und die Suche nach regionalen Agrarprodukten in der Anonymität der Stadt erleichtern soll“, erklärt der für Wirtschaft, Märkte und Stadtnatur zuständige Vizebürgermeister Bernhard Baier.

Insgesamt bewirtschaften rund 130 bäuerliche Betriebe, davon waren rund 40 in den vergangenen Jahren als Bergbauern aktiv (Urfahr), etwa 1.400 Hektar landwirtschaftliche Nutzfläche, davon sind 900 Hektar Ackerland.

Alle Linzer Ab Hof-Betriebe auf einen Klick

Konkret werden die Schülerinnnen und Schüler im kommenden Schuljahr eine Homepage sowie einen Folder mit „Ab Hof-Verkaufs“-Betrieben erstellen und einen Status Quo an landwirtschaftlichen Direktvermarktern erheben. „Uns geht es mit dem Projekt darum, künftig auf einen Klick sowie Blick alle bäuerlichen Linzer Direktvermarkter und ihre Produkte für den Konsumenten sichtbar zu machen. Was kann ich wo von welchem Bauern kaufen. Damit soll auch das Bewusstsein bei den Städtern geschaffen werden, welche verschiedensten hochqualitativen Lebensmittelich direkt in der Wohnumgebung in Linz ab Hof gekauft werden können ohne weite Wege zurücklegen zu müssen“, erklären Vizebürgermeister Baier und Stadtbäuerin Michaela Sommer.

Mühseliges Zusammensuchen der Direktvermarkter-Betriebe im  Ab Hof-Dschungel soll so der Vergangenheit angehören. Künftig soll mit einem Blick sowie Klick der Schweinefleischbauer oder die -Bäuerin oder der Ab-Hof-Milchverkauf des Vertrauens gefunden werden können.

„Das ist für die direktvermarktenden landwirtschaftlichen Betriebe sowie für die Konsumenten einen Win-Win-Situation. Da in der Gesellschaft regionale, frische hochqualitative Lebensmittel, der Trend zum Bodenständigen, Geerdeten in der immer mehr an Tempo gewinnenden Gesellschaft, besonders im städtischen Bereich, eine immer höhere Bedeutung bekommt, soll in weiterer Folge die Zusammenarbeit zwischen der Linzer HBL Elmberg und der Stadt ausgebaut werden, insbesondere auch wenn es um den Bereich der Linzer Märkte und damit verbundener gesunder Ernährung geht. „Hier sind wir dabei die Gespräche zu intensivieren und werden in Zukunft an weiteren gemeinsamen Projekten tüfteln und das Know How, das die Pädagogen und Schüler in diesem Bereich mitbringen, nutzen“, schickt Sommer voraus.

Warum Stadtbauern schneller auf Wünsche und Trends reagieren können

Die Vorteile der Bauern und Bauerinnen in der Stadt sieht Sommer in der Nähe zum Konsumenten. „Das gibt die Möglichkeit zum Gespräch, Fragen können sofort beantwortet werden. Der Kunde oder Nachbar erlebt die Produktion aus nächster Nähe. Ein Vertrauensverhältnis lässt sich leichter aufbauen, wenn man den Produzenten kennt und sieht wie er arbeitet“, erklärt Stadtbäuerin Sommer. So könne man auch schneller auf Wünsche und Trends reagieren. Einen Riesenvorteil für den Konsumenten sieht sie in der Produkt-Frische der kurzen Wege!

Knapp 40 Jahre Hofladen-Erfahrung

Auch Gerald Hamberger (44), schätzt an seinem Beruf als Stadtbauer im Linzer Süden damit die Nähe zum Kunden. „Ich kann das elementar Wichtigste für die Menschen produzieren – gesunde Nahrung! Das ist mein Antrieb. Als Bauer kann ich bestimmen was und wie auf meinem Grund und Boden produziert wird“, erklärt Hamberger. Seine Familie betreibt seit 1980 einen Hofladen. Heute läuft seine bäuerliche Dirketvermarktung unter dem Namen „Gutes vom Hof“ in der Kremsmünsterer Straße in Ebelsberg. Damit hat die Familie eine knapp 40 Jahre lange Hofladen-Erfahrung zu verzeichnen und weiß, wie sich das Kundenverhalten verändert hat und was der Kunde will. „Die Leute wollen heute mehr denn je wissen, wo ihr Schnitzel, ihre Wurst herkommt, wer ihr Rohprodukt veredelt.“

Hamberger hat sich auf die Fleischproduktion bis hin zur Verarbeitung von Schweinefleisch in Knödeln. Aufstrichen, hausgemachten Wurstwaren sowie Speck und Geselchtem spezialisiert. Zudem bietet er Edelbrände an.

Produktionsschwerpunkte der Linzer Bauern

Die Linzer Bauern sind in vier Ortsbauernschaften aufgeteilt, zwei davon befinden sich in Urfahr. Während dort der Produktionsschwerpunkt auf Tierhaltung liegt, ist der Fokus im restlichen Linz auf Ackerbau gerichtet.

In Urfahr wird unter anderem der Verkauf von Bio-Jungrind ab Hof, Milchprodukte, Schweinefleischverkauf, Produkte aus Schweinefleisch, Schaf- und Ziegenkäse, Lammfleisch, sowie Grassamenvermehrung, Pferdehaltung für Freizeitsport, Feldgemüsebau, Uhudlerproduktion und Kachelofenholz angeboten. Zudem gibt es bäuerliche betriebene Mostschänken, Einstellplätze für Pferde und die Produktion von Kachelofenholz.

In Linz Mitte sowie im Linzer Süden erhält der Konsument ab Hof Eier aus Bodenhaltung, Schweinefleisch und verarbeitete Produkte aus Schweinefleisch, Wildfleisch, Most und Saft ab Hof, Erdbeeren, Himbeeren, Spargel, Gemüse, Kartoffel.

Es findet Saatgutproduktion statt, der Anbau von Gerste, Weizen, Mais, Zuckerrübe, Sojabohne, Kümmel, Mohn. Zudem gibt es bäuerliche Mostschänken, Einstellplätze für Pferde und Kachelofenholz.

Urlaub am Bauernhof in der Stadt

Urlaub am Bauernhof mitten im der Stadt? Ja, auch das ist in Linz möglich. Im Linzer Süden in Ebelsberg bieten gleich zwei landwirtschaftliche Betriebe dieses Angebot an.

Die bäuerlichen Betriebe in Linz gliedern sich in:

In Linz gibt es insgesamt rund 130 bäuerliche Betriebe, davon sind rund 80 aktive landwirtschaftliche Betriebe, der Rest sind Kleinstbetriebe.

Von den aktiven Landwirtschaften sind:

  • 19 Rinderbauern
  • 5 Milchkuhbauern
  • 9 Schweinebauern
  • 9 Pferdelandwirte
  • 22 Geflügelhalter
  • 10 Ziegen- und Schafe-Halter
  • 5 Betriebe mit Milchanlieferung
  • Rest: reiner Ackerbauer

Natürlich gibt es auch viele Mischformen der landwirtschaftlichen Betriebszweige in Linz.

(Informationsunterlage zur Pressekonferenz von Wirtschaftsreferent Vizebürgermeister Mag. Bernhard Baier zum Thema „Linzer Stadtbauern als urbane Nahversorger“)

Weitere Gesprächspartner:
Stadtbäuerin Michaela Sommer
Landwirt Gerald Hamberger

Kontakt:
Büro Vizebürgermeister Mag. Baier
Wolfgang Langeder
Tel.: +43 732 7070 1024

Downloads zur Presse-Aussendung
Dateiformat Bezeichnung Dateigröße
Link auf größeres Bild (neues Fenster): Personengruppe Vizebürgermeister Bernhard Baier mit den Stadtbauern Michaela Sommer und Gerald Hamberger.  Druckdatei (neues Fenster): 20180802fdruck.jpg
17 x 12 cm mit  300 dpi
(2,3 MB)

Creative Commons-Lizenz
Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Die Veröffentlichung der Bilder ist für Medien honorarfrei, jedoch nur mit Fotonachweis. Falls nicht anders angegeben ist anzuführen: "Foto: Stadt Linz". Bei gewerblicher Nutzung bitten wir um Kontaktaufnahme.

FOTO-KONTAKT

Kommunikation und Marketing
Tel+43 732 7070 1371
E-Mail: foto@mag.linz.at

KONTAKT

Magistrat der Landeshauptstadt Linz
Hauptstraße 1-5
4041 Linz

Tel: +43 732 7070 0
Fax: +43 732 7070 54 2110
E-Mail: info@mag.linz.at

weitere Informationen:


Newsletter / RSS

Immer gut informiert mit den aktuellen Newslettern und den RSS-Newsfeeds der Stadt Linz.

Newsletter abonnieren.
Weitere Newsletter der Stadt Linz.
RSS - Presseaussendungen.
RSS – Was ist das eigentlich? (neues Fenster).