Seitenanfang

DE   EN   | SCHRIFT: A    A+   A++ | KONTRAST +| Österreichische Gebärdensprache
Stadt Linz - Leben in Linz
Stadt Linz - Startseite
 » Fahrrad » Fahrrad » Verkehr »  »  »  »  » Startseite

Radfahren

Gleichgültig ob für den Weg zur Arbeit oder für so manche Einkaufsfahrt, das Fahrrad stellt eine echte Alternative zum Auto dar. Zahlreiche Vergleichsfahrten haben bewiesen, dass bei Distanzen bis zu sechs Kilometern der Drahtesel dem PKW durchaus überlegen ist, auch hinsichtlich Schnelligkeit. 

Neben gesundheitlichen Aspekten beim Radfahren wird auch eine erhebliche Menge CO2, Feinstaub und Lärm durch RadfahrerInnen eingespart. Die Luftqualität verbessert sich nachhaltig. 

Mehr Radverkehr bewirkt eine Verringerung der Stau- und Parkplatzprobleme in Ballungsräumen. Der Platzbedarf von einem Auto kann für bis zu zwölf Fahrräder verwendet werden. Weiters ergeben sich erhebliche Einsparungspotentiale für fossile Treibstoffe. Das städtische Verkehrsressort setzt viele Maßnahmen, um den Radverkehr zu attraktivieren, zu fördern und vor allem sicherer zu machen.


Radwende Linz 2018

Radwende Linz 2018
Radeln für ein fahrradfreundlicheres Linz!

Mit der Radwende-App kannst du deine geradelten Kilometer ganz einfach erfassen: Tracking starten, losradeln und das Tracking anschließend wieder stoppen. Die so aufgezeichneten Strecken alle Teilnehmenden werden in einer Heatmap dargestellt. Diese Visualisierung gibt am Ende Aufschluss über Hauptradrouten und dient der Verkehrsplanung als Basis für eine zukunftsfähige Rad-Infrastruktur. Außerdem belohnt die Stadt Linz im Aktionszeitraum alle 5.000 kollektiv geradelten Kilometer mit jeweils einer Maßnahme für Radler.

Radwende Linz (neues Fenster)


Radzählstelle Nibelungenbrücke

Radzählstelle Nibelungenbrücke

Seit 2013 zählt die Stadt Linz RadfahrerInnen auf der Nibelungenbrücke. Die beiden Zählstellen vor dem AEC und dem Neuen Rathaus erfassen mittels Induktionsschleifen alle Verkehrsteilnehmer, die mit dem Rad über die Messstellen fahren.
Die Monats- und Jahressummen der vergangenen Jahre sind in der folgenden Tabelle zusammengefasst.

Zähldaten Radverkehr Nibelungenbrücke
Montat 2013 2014 2015 2016 2017 2018
Jänner 7.209 11.176 10.994 9.506 7.529 15.503
Februar 6.407 12.794 9.991 12.737 12.613 11.957
März 11.957 23.262 18.660 21.239 28.128 keine Zahlen vorhanden
April 25.479 26.898 27.049 33.714 26.184 keine Zahlen vorhanden
Mai 29.393 29.582 30.533 33.971 44.280 keine Zahlen vorhanden
Juni 32.691 39.405 39.263 41.765 51.661 keine Zahlen vorhanden
Juli 42.198 38.053 41.748 45.012 46.004 keine Zahlen vorhanden
August 36.763 24.287 43.973 44.674 45.664 keine Zahlen vorhanden
September 22.225 29.569 25.470 43.445 42.016 keine Zahlen vorhanden
Oktober 24.870 26.814 26.263 25.446 27.768 keine Zahlen vorhanden
November 15.835 19.804 16.056 20.525 21.077 keine Zahlen vorhanden
Dezember 11.093 12.751 14.442 14.728 11.786 keine Zahlen vorhanden
J-Summe (R1) 266.120 294.395 304.442 346.762 364.710 keine Zahlen vorhanden
Steigerung 100% 111% 114% 130% 137% keine Zahlen vorhanden

Radfahrer auf Nibelungenbrücke

Winterbasis-Radwegenetz der Stadt Linz

Immer mehr Linzerinnen und Linzer wollen auch im Winter ihre Wege mit dem Rad zurückzulegen. Ihnen ist es ein wichtiges Anliegen, zu wissen, welche Radwege frühzeitig geräumt sind. Daher wurden basierend auf einem Vorschlag der Radlobby Hauptradwege definiert, die vorrangig geräumt werden. Dieses Winterbasisradwegenetz ist als Plan verfügbar, damit alle mit dem Rad Einpendelnden ihre Routen bei Schneefall entsprechend anpassen können.

Winterbasisradwegenetz Linz (PDF, 9.89 MB)  (neues Fenster) 
Informationen zum Winterdienst
Radlobby Oberösterreich  (neues Fenster) 


Radservice-Station

Radservice-Stationen

Die Stadt Linz betreibt zur kostenlosen Benützung mehrere Radservice-Stationen. Deren Inhalt umfasst das nötige Kleinwerkzeug, das bei kleineren Reparaturen gebraucht wird (Zangen, Inbus- und Gabelschlüssel udgl.), sowie eine Luftpumpe und eine Halterung für die Fahrräder. Zwei dieser Stationen verfügen sogar über einen elektrischen Kompressor zum Einpumpen der Luft.

Weitere Service-Stationen werden im Rahmen der Linzer Radwende 2018 an weiteren wichtigen Standorten im Linzer Stadtgebiet errichtet.
Aktuelle Liste der Rad-Servicestationen:

Fahrradanhänger

Fahrradanhänger-Verleih

Die Stadt Linz verleiht gratis Einkaufsräder sowie Fahrrad- und Kinderanhänger. Gegen Vorlage eines Lichtbildausweises sowie der persönlichen Unterschrift auf einem Leihvertrag können folgende Transporthilfen eine Woche lang ausgeborgt werden:

  • 4 Einkaufsräder "Hannibal", die einen großen Einkaufswagen gleich mit dabei haben,
  • 4 Fahrradanhänger "Donkey", in denen eine Getränkekiste bzw. Waren bis zu 50 Kilogramm leicht Platz finden,
  • 4 Kinderanhänger, in denen zwei Kinder bis zu sechs Jahren mitgenommen werden können.
  • Die Verleihstelle befindet sich im Neuen Rathaus, 1. Untergeschoß, Zimmer 023.

Für Detailinformationen steht Johann Inreiter unter der Telefonnummer +43 732 7070 3189 während der Magistratsdienstzeiten zur Verfügung.

Radfahren auf Busspuren

Öffnen der Busspuren für RadfahrerInnen

Mittlerweile ist es gelungen, die meisten Busspuren im Linzer Stadtgebiet zu öffnen.

Fahrradspur

Radfahren gegen die Einbahn

Um unnötige Wege zu sparen und zugleich ein dichteres Netz an Radwegen zu knüpfen, wurde bereits in zahlreichen Straßen das Radfahren gegen die Einbahn erlaubt. 

vorgezogener Radstreifen

Vorgezogene Radstreifen

bringen mehr Sicherheit für RadfahrerInnen im Kreuzungsbereich. Dabei sind die Haltelinien für Autos um drei bis fünf Meter nach hinten gerückt. Die RadlerInnen kommen dadurch nach vorne, fahren als erste in die Kreuzung ein und müssen nicht mehr die Abgase der PKW einatmen.

Ökostadtplan mit Radwegnetz

Online Radkarte (W&M Ökostadtplan)

Der W&M Ökostadtplan (neues Fenster) wird mit freundlicher Genehmigung von RADLOBBY Oberösterreich  (neues Fenster) zur Verfügung gestellt und beinhaltet das gesamte Linzer Radwegnetz mit zusätzlichen Funktionalitäten wie Zoom, Ausschnitt verschieben, Markierung setzen, Streckenlängen ausmessen, Fahrtdauer beziehungsweise Durchschnittsgeschwindigkeit berechnen und Straßensuche.


KONTAKT

DI  Rainer  Doppelmair
Radfahrbeauftragter der Stadt Linz
Planung, Technik und Umwelt
Neues Rathaus, Hauptstraße 1 - 5
4041  Linz

Tel: +43 732 7070 3001
Fax: +43 732 7070 54 3001
E-Mail: ptu@mag.linz.at

weitere Informationen: